Herzliche Einladung zum nächsten Rheinischen Forum:

Freitag, 7. Juni 2019, 15.00 - 21.00 Uhr
 

es wird Zeit – unser nächstes Forum am 7.6.19 steht an. Herzliche Einladung! Nachdem wir im vergangenen Jahr die systemische Beratung in den Mittelpunkt unseres Forums gestellt haben, widmen wir uns in diesem Forum einer weiteren „Landkarte“ von Beratung. 

Unser Thema im Juni...

Prozessorientiertes Arbeiten im Feld:
Mit Blockaden und Hindernissen umgehen
 

„Nichts ist wahr ohne sein Gegenteil“: eine Weisheit, die gut zu Process Work passt. Oder: „Wenn eine Position im Feld ist, gibt es dazu auch mindestens eine Gegenposition“. Nichts hat unser Arbeiten bei Fendel & Partner so verändert wie Process Work – wirklich ein Paradigmenwechsel, der uns immer wieder auffordert, wirklich alles zu geben. Ein (Konflikt-)Prozess ist für alle Beteiligten ein Lernweg. Prinzipiell ist auf diesem Weg alles wichtig, was sich meldet: nicht nur Fakten, sondern auch Körpersymptome, Träume, Empfindungen, besondere Zustände, Synchronizitäten … Nur wenn auch das Verborgene an die Oberfläche kommen und in die Lösung einfließen kann, ist die Lösung robust, belastbar, Frieden stiftend. Ein ganz zentrales Thema dabei ist Rang.
Als Facilitator wird man zu einem Teil des Feldes, man ist mittendrin, „sitting in the fire“, aber man brennt für kein Anliegen außer dem, den Prozess dahin zu begleiten, wo er hin will. Dazu muss man seine Beziehung zum Process Mind trainieren, die Fähigkeit, möglichst unvoreingenommen wahrzunehmen. Das stellt hohe Anforderungen an Offenheit und daran, sich verwirren zu lassen und sogar zu scheitern. Denn auch ein „gescheiterter“ Prozess kann sehr gelungen sein.
Für jede/n Prozessarbeiter/in ist das Inner Work, das Arbeiten an der eigenen Wahrnehmung und dem eigenen Bewusstsein, zentral. Daneben gibt es eine Reihe von Werkzeugen, die sich auch in krassen Feldsituationen bewährt haben. Wir wollen wir an diesem Nachmittag ein wenig über Process Work sprechen und am liebsten vieles gemeinsam ausprobieren.
 

HERZLICHE EINLADUNG!
 

Inputgeber:

  • Dorothée und Franz Fendel, FENDEL & PARTNER GBR UNTERNEHMENSBERATUNG, Damstadt
     

Gastgeberin:

  • Ute Dohmen Köln
     

Ort, Zeiten, Ablauf:

  • 15.00 Uhr: Ankommen, Begrüßen und Wiedersehen bei Kaffee, Tee und Teilchen
  • 15.30 Uhr: Das Thema ....
  • 18:30 Uhr: Abendessen
  • 19:30 Uhr: Unser Mini-Open-Space: Vertiefen der Nachmittagsimpulse, kollegiale Beratung…
  • ca. 21.00 Uhr: Ende, anschl.: Ausklang im KSI-Treff
     

Ort:
Katholisch-Soziales Institut
Bergstr. 26
53721 Siegburg
Tel: 02241 / 2517 - 0
 

BITTE BEACHTEN! Neues Verfahren: die Kosten:
Der Kostenbeitrag (Umlage der Kosten für Tagung und Verpflegung) beträgt 55 € (Tagungsort, Kaffee, Abendessen, Materialien...) und wird in Zukunft über eine Rechnung mit ViS!ON Bonn abgerechnet. Bei Abmeldungen nach dem Anmeldeschluss ist der volle Teilnahmebeitrag zu bezahlen.
 
 

Anmeldung bitte per E-Mail an
anmeldung(at)rheinisches-forum.de

Anmeldeschluss:
31. Mai 2019
Eine Anmeldung ist notwendig und verbindlich und erleichtert uns die Mühen der Organisation!

[Home] [Rhein.Forum] [Nächstes Forum!] [Termine] [Download] [Bilder] [Bücher] [Initiatoren] [Gästebuch] [Kontakt] [Impressum]