Nicole Hackenberg
Know how - Organisationsentwicklung

Arist von Schlippe und Jochen Schweitzer
Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung

Über die Familientherapie hinaus hat sich systemisches Denken weite Arbeitsfelder erschlossen, von der Einzel- und Paartherapie über die Supervision bis zur Organisationsentwicklung, in der Medizin wie im Management und der Politikberatung.
Das Buch entwickelt, jederzeit praxisbezogen, die theoretischen Konzepte, die hinter systemischem Denken stehen, macht eingehend vertraut mit den Techniken und Anwendungsmöglichkeiten und veranschaulicht sie an zahlreichen Fallbeispielen. Aktuelle Kontroversen werden aufgegriffen, in der Kritik der systemischen Therapie werden auch künftige Entwicklungslinien und innovative Anwendungsfelder deutlich.

Empf eines Lesers von Amazon: Das meiner Meinung beste Lehrbuch über Systemische Interventionen. Nicht nur für Therapie und Beratung! Dieses Standardwerk gehört in die Bibliothek eines jeden (systemischen) Beraters, Coachs und Therapeuten. Es bietet eine gut strukturierte und umfassende Darstellung systemischer Methoden. Meine Empfehlung: unbedingt kaufen!

 

Nicole Hackenberg
Know how - Organisationsentwicklung

F.Farelly, J.M. Brandsma
Provokative Therapie

Die von Frank Farelly Provokative Therapie hat sich seit über 15 Jahren weit über den klinischen Rahmen hinaus in der Praxis bewährt und ist seit 1980 auch in Europa bekannt geworden. Man kann sie ähnlich der Flashbacktechnik eines Michael Balint zu den psychotherapeutischen Kurzverfahren rechnen. Farelly entdeckte, und das ist sicher revolutionär im psychotherapeutischen Feld, dass seine Gegenübertragungsgefühle Reaktionen auf den Patienten waren, die ungeheuer dicht an dem lagen, was die Patienten selbst dachten. Er lernte, dass man dies ausdrücken kann, selbst wenn es sich um tabuisierte Gefühle handelt, und dass es für die Patienten hilfreicher war, als wenn er sich und seine Gefühle vornehm zurückhielt. Das Buch gliedert sich auf in 8 Kapitel, von den Anfängen, Annahmen und Hypothesen der Provokativen Therapie über die Rolle des provokativen Therapeuten während der Therapie hin zu den Kunststück dieses Vorgehens, dem Humor , der als zentraler Transmitter der Botschaft des Therapeuten anzusehen ist. Die in vier Sprachen in der Provokativen Therapie – religiös, moralisch, professionell, umgangssprachlich oder Körpersprache – und die Stadien des Prozesses sind weitere wesentliche Unterteilungen. Provokative Therapie eignet sich ebenfalls für die Gruppentherapie und Familientherapie. Das letzte Kapitel des Buches „Fragen und Antworten“ gibt einen lebendigen Eindruck über die Entwicklungsmöglichkeiten.

Empf eines Lesers von Amazon: Der provokative Stil ist sicher auch fernab des Therapiekontexts für jeden eine Bereicherung, der viel kommuniziert und mit schwierigen Gesprächspartnern vereinbarte Ziele erreichen soll. Allerdings sollte dabei immer eine menschenzugewandte, wohlwollende Grundhaltung die Basis bilden - sonst kann diese Art der Gesprächsführung schnell verletzend und beziehungszerstörend wirken.

 

Nicole Hackenberg
Know how - Organisationsentwicklung

Improvisation und Theater – Die Kunst, spontan und kreativ zu agieren
Keith Johnstone

Mit Hilfe dieses Buches werden Improvisation und Kreativität trainiert und die Lust am Theaterspiel entfacht. George Tabori schreibt in seinem Nachwort: "Johnstones Essay, mit erfrischendem Pragmatismus geschrieben, sei nicht nur Theatermachern empfohlen, sondern auch Politikern, Geschäftsleuten, Schulkindern, Hausfrauen und vor allem Liebespaaren: uns allen, die wir durch die Zusammenstöße der konkurrierenden Willen miteinander verbunden sind.
Nachdem er die große Kunst und unser kleines Leben studiert hat, bestätigt Johnstone den Konflikt als das zentrale Faktum sowohl des Daseins als auch des Spiels, ein Naturgesetz, unentbehrlich für private und öffentliche Dramen. Sein fragen verknüpfen aufs neue Existenz und Schauspiel. "Man könnte natürlich sagen, Theatersport ist nichts für Intellektuelle, nichts für große, von Regiekonzepten erleuchtete Staatstheatermimen. Sollte es aber sein! Als Keith Johnstone diese Form von 'Sports play' Ende der 50er Jahre in London entwickelte, ging es ihm um die Wiederentdeckung des verschütteten kindlichen Denkens, um die Ausschaltung des sperrigen Intellekts." (Moritz Rinke, Theater heute, Oktober 1996)

 

Nicole Hackenberg
Know how - Organisationsentwicklung

Inke Joachims
Zucker und Bulimie
Wie richtige Ernährung hilft, aus Bulimie und Binge Eating auszusteigen

Das Buch „Zucker und Bulimie“ beschreibt bulimisches Verhalten aus einer völlig neuen Perspektive. Nicht das Schlankheitsideal ist der Auslöser, sondern ein Mangel an Serotonin im Gehirn führt zu den gefürchteten Heißhungerattacken. Auf der Basis neuester Forschungsergebnisse aus den USA wird hier der Zusammenhang zwischen dem Neurotransmitter Serotonin, Heißhungeranfällen und einer falschen Ernährung dargestellt. Richtige Ernährung kann den Serotonin- und Blutzuckerspiegel stabilisieren und folglich helfen, aus Bulimie und Binge Eating auszusteigen. Aber was hilft, um aus dem Teufelskreis auszusteigen? Was kann man essen – ohne Gewichtszunahme? Die Autorin hat in jahrelanger Arbeit mit betroffenen Frauen nicht nur den Zusammenhang zwischen bulimischen Attacken und Serotoninmangel, Essverhalten, Stress und sozialen Beziehungen erforscht, sondern gibt konkrete Tipps für eine erfolgreich stabilisierende, zucker- und weißmehlfreie Ernährung und beschreibt weitere unterstützende Maßnahmen.

 

Roswitha Vesper
Kommunikationslotsen

Roger M. Schwarz
The Skilled Facilitator
Jossey-Bass (2002)

When it was published in 1994, Roger Schwarz's "The Skilled Facilitator" earned widespread critical acclaim and became a landmark in the field. The book is a classic work for consultants, facilitators, managers, leaders, trainers, and coaches--anyone whose role is to guide groups toward realizing their creative and problem-solving potential. This thoroughly revised edition provides the essential materials for facilitators and includes simple but effective ground rules for group interaction. Filled with illustrative examples, the book contains proven techniques for starting meetings on the right foot and ending them positively and decisively. This important resource also offers practical methods for handling emotions when they arise in a group and offers a diagnostic approach for identifying and solving problems that can undermine the group process.

 

Roswitha Vesper
Kommunikationslotsen

Roger Schwarz 
The Skilled Facilitator Fieldbook
Jossey-Bass (2005)

The Skilled Facilitator Fieldbook is based on the same proven principles outlined in Schwarz's groundbreaking book. The Skilled Facilitator Fieldbook is the next-step resource that offers consultants, facilitators, managers, leaders, trainers, and coaches the tools, exercises, models, and stories that will help them develop sound responses to a wide range of challenging situations. The book spans the full scope of the successful Skilled Facilitator approach and includes information on how to get started and guidance for integrating the approach within existing organizational structures and processes.

 

Heiko Lembke
EduCK Edutainment Consulting & Konzeption

James P. Carse
Endliche und unendliche Spiele:
Die Chancen des Lebens
(leider vergriffen)

in Englisch:
James P. Carse
Finite and Infinite Games:
A Vision of Life as Play and Possibility
Ballantine Books (1994)

'Finite and infinite Games' von James P. Carse ist eines der Bücher, die ebenso verwirren wie zum Nachdenken anregen. 'Endliche' oder 'unbegrenzte' Spiele(r) sind seine Schlüssel, mit denen er zweierlei Arten aufzeigt, wie wir unser Leben leben können. Ein 'finite player' spielt dabei innerhalb der Grenzen und Regeln eines Kontexts und möchte das Spiel möglichst schnell mit einem klaren Gewinner/Verlierer zu Ende bringen. Der 'infinite player' kennt ebenso die Spielregeln, ist sich jedoch auch des Rahmens bewusst, und spielt um des Spielens willen ohne dass ein Spielende / Gewinn-Verlust angestrebt wird. Interessante Beispiele für seine Philosophie werden dabei in allen möglichen Bereichen des täglichen Lebens (Arbeit, Familie, Freunde..) aber auch auf wirtschaftlicher / politischer Ebene durchgedacht. Nicht immer leicht nachzuvollziehen, manchmal etwas anstrengend zu lesen - was vielleicht auch daran liegt, dass man für sich als Leser immer wieder seinen persönlichen Standpunkt suchen und finden muss. Für 'finite players' ein hartes Buch, für 'infinite players' ebenso eine Herausforderung. Jedenfalls ein sehr lesenswert anderes Buch.

 

Heiko Lembke
EduCK Edutainment Consulting & Konzeption

Mission Control und ZOEV JHO
E.T.101
Die kosmische Bedienungsanleitung zur planetarischen Evolution. Vereinfachte Notausgabe Erde
Verlag Zweitausendeins

Die Grundaussage ist klar: Die Aufforderung, unseren Planeten zu einem besseren, einem lebenswerteren zu machen, die Erde zu schützen und alle ihre Bewohner zu respektieren, zu lernen, auf die innere Stimme zu hören und uns nicht isoliert vom Rest des Universums zu sehen. Aber wie dieses Buch diese Grundaussage hinüberbringt! Hier fehlt jeder moralisch erhobene Zeigefinger, jeder „Bierernst“ – mit einem fröhlichen Lachen, das frei von Häme ist, macht es sich einfach lustig. Nicht mehr und nicht weniger.

 

Christel Freyer

Gunther Schmidt, Heidelberg
Hörkassetten zu systemischen Grundlagen und Konzepten,Teamcoaching, Umgang mit Konflikten...
 www.auditorium-netzwerk.de.

Ich habe gute Erfahrung mit Hörkassetten von Gunther Schmidt aus Heidelberg, der vieles zu systemischen Grundlagen und Konzepte, Teamcoaching, Umgang mit Konflikten und der schwerpunktmäßig im Coaching-Bereich tätig ist. Er schildert nicht nur Theorie, sondern seine Ausführungen sind gespickt mit praktischen Beispielen, daher sehr verständlich. Er trägt es so vor, als würde er es erzählen, daher ist er m. E. sehr gut zu hören, vor allem, wenn man häufiger Auto fährt (ich höre sie nur im Auto). Mir macht es jedenfalls Spass mich von ihm "bedudeln" (Wort von ihm ;-)) zu lassen. Teils ist er witzig, ironisch, sehr kritisch etc. Allerdings ist sein Vortragsstil nicht theoretisch systematisch durchstrukturiert, wer das braucht, vermisst sicher was.
Viele Vorträge (aus seine) von Veranstaltungen, vornehmlich aus dem Spektrum Psychologie, Philosophie und Coaching, kann man bei www.auditorium-netzwerk.de oder info@auditorium-netzwerk.de erhalten (als CD und Kassetten). Sie haben sich darauf spezialisiert, Vorträge auf Veranstaltungen aufzunehmen und sie dann zu veröffentlichen.

 

Ludwig Weitz
ViS!ON, Bonn

Mokka Müller
Das vierte Feld.
Die Bio-Logik der neuen Führungselite
Econ 1998

Zeiten des Übergangs sind Zeiten für Pioniere, für neue Eliten: Heute erleben wir den dramatisch rasanten Übergang von der Maschinen-Logik zur ökonomischen Bio-Logik, zum Netz als Sinnbild aller Intelligenz, Kommunikation und Großsysteme. Diese neuen Systeme müssen gestaltet werden. Immer mehr Wissenschaftler sind überzeugt, dass es neben dem Gravitations-, dem elektromagnetischen und dem Quantenfeld ein viertes, ein mentales Feld gibt, in dem geistige Substanz übertragen und das in Zukunft entscheidend sein wird.
Kritik aus der Süddeutsche Zeitung (30.7.99):
Auch wenn das ein wenig euphemistisch klingt, aber dieses Buch ist mehr als nur ein Buch, es ist geradezu eine Offenbarung. Dies vor allem deswegen, weil es im deutschsprachigen Raum kein vergleichbares Buch gibt, das so viele Aspekte in sich vereint, die eine neue Sicht der Wirklichkeit -vulgo: einen Paradigmenwechsel - nahelegen. Oder anders: Der alten Maschinenlogik, nach der alles berechenbar, beherrschbar, kontrollierbar war, geht langsam der Dampf aus. Wer beklagt - und darin ergehen sich ja zur Zeit viele - die Verhältnisse gestalteten sich immer komplexer und seien immer weniger zu durchschauen, der bekommt in diesem Buch einen Begriff davon, was dahinter stecken könnte.

 

Ludwig Weitz
ViS!ON, Bonn

Wilhelm Schmid
Schönes Leben?
Einführung in die Lebenskunst
Suhrkamp 2000

Das Leben leben zu können bleibt immer dem einzelnen überlassen. Dem modernen Menschen, der auf Wissenschaft, Technik und politische Systeme vertraut, fehlt es jedoch an dieser Kunstfertigkeit. Anstatt darüber zu klagen, geht es dem Autor um die konkreten Fragen zu einer neuen Lebenskunst. Dazu kann die Philosophie einen entscheidenden Beitrag leisten. Die grundlegende Frage "Was soll ich tun?" hat in diesem Moment keinen moralischen, sondern einen existentiellen Sinn und zielt auf die Kunst der Existenz, aus dem abstrakten Leben ein eigenes werden zu lassen. Dazu dient das Nachdenken über den Umgang mit Gewohnheiten, Lüsten und Schmerzen, mit Zeit und Tod, über die Künste der Ironie, des "Negativdenkens", der Gelassenheit - einen Lebensstil, der auf die entscheidende Herausforderung der Zeit zu antworten vermag.

 

 

 

[Home] [Rhein.Forum] [Nächstes Forum!] [Termine] [Download] [Bilder] [Bücher] [Initiatoren] [Gästebuch] [Kontakt] [Impressum]